Brauchtumstage 2006 am Hof Bögel-Windmeyer
Brauchtumstage 2006 am Hof Bögel-Windmeyer

Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V.

Haus des Heimat- und Brauchtumsvereins
Haus des Heimat- und Brauchtumsvereins
Am Sportzentrum 30, 49477 Ibbenbüren

Archiv - Aktuelles - Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege ::

Archiv - Aktuelles
Archiv - Aktuelles - 2011 - > > >
Archiv - Aktuelles - 2012 - > > >
Archiv - Aktuelles - 2013 - > > >
Archiv - Aktuelles - 2014 - > > >
Archiv - Aktuelles - 2015 - 2016

Haus des Heimat- und Brauchtumsvereins
Haus des Heimat- und Brauchtumsvereins
Am Sportzentrum 30, 49477 Ibbenbüren


 
Archiv - Aktuelles im Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege - 2015


 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Adventskaffee mit Singekreis am 10. Dezember

 
Adventskaffee mit Singekreis am 10. Dezember
 
  Fotos: Werner Suer  
 

In gemütlicher Runde wurde Im Heimathaus am 10. Dezember 2015 der Adventskaffee genossen.

 




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Besuch im Bauernhof-Café Laurenz bei Gronau am 2. Dezember

 
Besuch des Heimatvereins im Bauernhofkaffee Laurenz bei Gronau am 2. Dezember. Nach dem Kuchen ging es nach Holland, Oberdinkel zum Weihnachtsmarkt.
 
  Fotos: Georg Schröer.  
 

Besuch des Heimatvereins im Bauernhof-Café Laurenz bei Gronau am 2. Dezember. Nach dem Kuchen ging es nach
Holland, Oberdinkel zum Weihnachtsmarkt.
 




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Klönabend am 19. November mit selbst gebackenen Brot und Heimatvortrag

 
Klönabend am 19. November mit selbst gebackenen Brot und Heimatvortrag
 
  Fotos: Heimatverein - Fritz Raßmann  
 

Am 19.11. wurde von Christoph Müller-Nedebock Brot gebacken und im Heimathaus genossen. Dazu war der Heimaterzähler
Werner Schmidt aus Hopsten angereist und hat einige seiner Dönkes vorgetragen. Das neue Buch von Ihm mit dem Titel:
Emmil, lass den Gaul ma puupen” wurde vorgestellt.
 


 
Emmil, lass den Gaul ma puupen!

Emmil, lass den Gaul ma puupen!
Kernige Geschichten aus dem Land Pumpernickel - Von Werner Schmidt

Verlag: Westfälische Reihe
Paperback - Seitenanzahl: 212 - Größe: 13,5 cm x 21,5 cm
ISBN: 978-3-95627-227-1


  Pressebericht der IVZ vom 21.11.2015 - Ein Spaß auch für Platt-Unkundige

Link zum Presseartikel und Video der IVZ - http://www.ivz-aktuell.de/lokales/
Ibbenbürener Volkszeitung
IVZ - Fotos & Videos




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Die Frauen der KFD St.Ludwig waren mit Ihrer Gruppe Taff im Heimathaus - 15.11.2015

 
Die Frauen der KFD St.Ludwig waren mit Ihrer Gruppe im Heimathaus - 15.11.2015
 
 

Die Frauen der KFD St.Ludwig (Katholische Frauengemeinschaft Deutschland) waren mit Ihrer Gruppe (Taff - Treff allein lebende
Frauen von ca. 40-60 Jahre) am Sonntag, 15. Nov. 2015 im Heimathaus. Nach gemütlicher Kaffeerunde mit selbstgebackenen
Kuchen wurde vom Vorsitzenden Georg Schröer zum Heimathaus informiert. Unsere Frauen hatten wieder einmal für
den Kuchen gesorgt und das Haus hübsch geschmückt.
 
 
Foto: Heimatverein - Fritz Raßmann
 




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Klönabend am 19. November 18 Uhr mit selbst gebackenen Brot und Heimatvortrag

 
Im Backhaus wird Brot gebacken!.
 
 
Wir freuen uns auf den 19.11. zum Klönabend um 18 Uhr mit selbst gebackenen Brot und Heimatvortrag von Werner
Schmid: (Er stellt sein neues Heimatbuch vor) Am 19. November wird erstmals Brot im eigenen Backhaus hergestellt.
Alle sind hierzu ab 17 Uhr eingeladen. Es gibt Brot mit Griebenschmalz und Rosinenbrot mit guter Butter und Getränke
nach Wunsch. Anmeldung bei Georg Schröer unter 0170 / 4375862 oder 05451 / 16360.
 
 
Foto: Heimatverein
 




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Das Heimathaus wurde renoviert ...

 
Das Heimathaus wurde renoviert,
 
 
Der Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege hat dem Heimathaus ein neues Gewand gegeben. Neue Windfedern
am Haus sowie an den vier Ausbauten wurden angebracht. Ein komplett neuer Anstrich des Fachwerks sowie die
Holzverkleidung im Giebel sind gemacht worden. Für 2015 sind die Außenarbeiten fertig, aber innen gibt es noch viel zu tun.
 
 
Foto: Heimatverein - Fritz Raßmann
 




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Für Auto Bäumer wurde ein Sandstein von Georg geschaffen

 
Sandstein für das Autohaus Bäumer
 
 
Für Auto Bäumer wurde ein Sandstein von Georg Schröer geschaffen der nun auf dem Bauernhof aufgestellt
wurde. Auto Bäumer unterstützt den Heimatverein in vielfacher Weise und wir danken Ihm dafür.
 
 
Foto: Heimatverein - Fritz Raßmann
 




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 09.10.2015
Am 08.10. haben wir die Waffelfabrik Meyer zu Venne besucht.

 
Waffelfabrik Meyer zu Venne
 
 
Waffelmaschine von 1930
Druckrolle für Spekulatius - Handwaffeleisen - Werksverkauf
 
 

Am 08.10. haben wir die Waffelfabrik Meyer zu Venne besichtigt. Nach einem Einführungsfilm
wurden wir durch das Waffeleisenmuseum geführt. Anschließend gab es
einen tollen Werksverkauf von dem alle etwas mitnahmen.

Waffelfabrik Meyer zu Venne - http://www.waffel-meyer.com/
 

  Fotos: Fritz Raßmann  




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 24.09.2015
Heimat,- und Knappenverein überreichen Sandstein mit Ibbenbürener Wappen
für Heinz Steingröver

 
Heimat,- und Knappenverein überreichen Sandstein mit Ibbenbürener Wappen für Heinz Steingröver
 
 
Heimat,- und Knappenverein haben Heinz Steingröver in den Ruhestand verabschiedet.
Als Erinnerung wurde ein Sandstein mit dem Ibbenbürener Wappen am
Donnerstagabend 24.09.2015 im Bürgerhaus überreicht.
 


  Fotos: Heimatverein - IVZ Sabine Plake/Klaus Kossag  



  Pressebericht der IVZ vom 25.09.2015 - „Prägender Bürgermeister mit Leib und Seele“

Link zum Presseartikel und Video der IVZ - http://www.ivz-aktuell.de/lokales/
Ibbenbürener Volkszeitung
IVZ - Fotos & Videos




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Besuch des Kutschenmuseums Oldeweme in Salzbergen - 17. September 2015.


 
Besuch des Kutschenmuseums in Salzbergen am 17. September. 2015
 
 
Am 17. September haben wir das Kutschenmuseum in Salzbergen besucht. Helmut Oldeweme, der Besitzer,
hat uns seine Kostbarkeiten gezeigt und bei einer Besichtigung die Schätze erläutert. Alle waren begeistert
und haben über die große Anzahl der Ausstellungsstücke gestaunt.
 


  Fotos: Heimatverein - Fritz Raßmann  




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Klönabend mit Reibekuchenessen im Heimathaus am 10.09.2015

 
Klönabend mit Reibekuchenessen im Heimathaus am 10.09.2015
 
 
Am 10.09.2015 fand im Heimathaus ein Klönabend mit Reibekuchenessen statt. In gemütlicher Rund wurde mit
den Sponsoren des Heimatvereins diskutiert. Besonders haben wir uns gefreut das Bürgermeister
Heinz Steingröver mit seiner Frau anwesend war.
 

  Fotos: Heimatverein - Fritz Raßmann  




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Neuer Kohlewagen am 2. September 2015 am Heimathaus eingeweiht.

 
 Neuer Kohlewagen am 2. September am Heimathaus eingeweiht.
 
 
Am 02.09.2015 wurde der neue Kohlewagen am Heimathaus, vom Heimatverein und Knappenverein eingeweiht.
 


 
Neuer Kohlewagen am 2. September am Heimathaus eingeweiht
 


Anschließend wurde bei Getränken und Grillwurst gemütlich gefeiert. Georg Schröer
wurde Mitglied im Knappenverein und Harald Böhm Mitglied im Heimatverein.



<<< Das sind (v.l) Fritz Raßmann, Werner Dirkes, Jörg Buhren-Ortmann, Harald Böhm
und Georg Schröer bei der Einweihung des Kohlewagen am 02.09.2015
 
         

  Fotos Quelle: Daniel Lüns - IVZ  


  Pressebericht der IVZ vom 04.09.2015 - Gemeinsam stark für das Brauchtum

Link zum Presseartikel und Video der IVZ - http://www.ivz-aktuell.de/lokales/
Ibbenbürener Volkszeitung
IVZ - Fotos & Videos




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Besuch im Knappenheim am 19. August 2015 - Fossilienaustellung
des Knappenvereins Tecklenburger Land e. V.

 
Besuch im Knappenheim am 19. August 2015 - Fossilienaustellung
 
 
Von Fritz Raßmann gab viele Informationen zur Geschichte dieser schönen Mineralien und Fossilien
 

 
Knappenverein Tecklenburger Land e.V.
Seit dem 6. November 2009 ist die Ibbenbürener Gruppe “Geologie” Mitglied im Knappenverein Tecklenburger Land. Wir freuen uns über jeden,
der mitmachen möchte, um sich für Geologie, Mineralien und Fossilien zu begeistern. Gruppenleiter Geologie Fritz Rassmann.
Knappenverein Tecklenburger Land e.V. - www.knappenverein-tecklenburgerland.de/home.htm
 

  Fotos: Heimatverein  




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Eiszeit im Heimathaus am 13. August 2015

 
Eiszeit im Heimathaus am 13. August 2015
 
 
Eiszeit im Heimathaus . . . bei 28° Außentemperatur genau das Richtige!
 

  Foto: Fritz Raßmann  




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Großer Grillabend im Heimathaus am 23.07.2015

 
Großer Grillabend im Heimathaus.
 

  Großer Grillabend im Heimathaus

23.07.2015 Großer Grillabend im Heimathaus. Beim Klönabend wurde wieder viel neues erzählt und dann gab es Salate und Grillwurst. Alle hatten
viel Spaß und auch unser Heimathaus wurde wieder bewundert. Unser Web Master Matthias war nun auch mal anwesend, er hatte viel Freude an
der gelungenen Arbeit im Haus.

Fotos: Fritz Raßmann, Werner Suer
 




 
Pressebericht ::
Ibbenbürener Anzeiger Nr. 29 vom 22.07.2015 - Heimatverein sucht Mitstreiter
Ibbenbürener Anzeiger

 

Heimatverein sucht Mitstreiter

Ibbenbüren So ein volles Haus wie beim "Tag der offenen Tür" Ende Juni hat der Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e.V. schon lange nicht mehr gesehen. "Das bestätigt die gute Arbeit, die wir im letzten Jahr gemacht haben. Wir werden weiter daran arbeiten, ein schönes Haus mit altem Garten und Maschinen und allem Drum und Dran, zu erreichen", betont der Vereinsvorsitzende Georg Schröer. Der Verein bietet Heimatfreunden ein breites Spektrum an Beteiligungsmöglichkeiten für unterschiedlichste Interessenslagen - sei es nun bei den Ahnenforschern, im Singkreis, in der Handarbeitsgruppe, bei den Treckerfreunden oder auch bei den Klönabenden und Fahrten. "Wir suchen immer nette Menschen zum Mitmachen", lädt Schröer ein.
Infos gibt es unter Telefon 0 54 51 16360 oder 0172 4365862 sowie im Internet auf www.heimat-verein-ibbenbueren.de.

 

  Quelle: Ibbenbürener Anzeiger Nr. 29 vom 22.07.2015  




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Die Frauen des KFD St. Ludwig besuchen das Heimathaus. 05.07.2015

 
 KFD St. Ludwig besucht Heimathaus
 
 
Die KFD St. Ludwig, Alleinlebende Frauen 60 plus, waren im Heimathaus. (Katholische Frauengemeinschaft Deutschland) Nach Kaffee und
selbstgebackenen Kuchen ging es durchs Heimathaus. Besonders der Hochzeitsfrack von Gerhard Brockschmidt und seiner Pauline
(geb. Konermann) von 1899, wurde bestaunt. Auch die tollen geschichtlichen Exponate fanden großes Interesse.
 

  Fotos: Fritz Raßmann  




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Skulpturen Workshop im Heimathaus. Juni 2015

 
Skulpturen Workshop
 

 

Bildunterschrift - Was ist eine Skulptur?
Der Künstler Mandir Tix geht dieser Frage nach. Treffpunkt war das Heimathaus am Sportzentrum Ost
Sicherlich habt ihr Euch schon häufiger die Frage gestellt, was relativ einfache Dinge zu Kunst macht. Mandir Tix ist Künstler. Er macht Kunst aus Steinen, die er mit seinen Werkzeugen bearbeitet. In diesem Workshop wird er zeigen, dass es aber auch einfacher geht und dass man Kunstwerke auch mit ganz einfachen Dingen gestalten kann. Kulturrucksack Ibbenbüren 2015

 
 
Fotos: Fritz Raßmann
 




 
Tag der offenen Tür im Heimathaus
 
 
am 28. Juni 2015 (Sonntag) von 14 bis 18 Uhr
 

  Trecker

Der Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren lädt am 28. Juni (Sonntag) von 14 bis 18 Uhr herzlich ein zu einem Tag der offenen Tür. Bei freiem Eintritt wird altes Handwerk gezeigt und bei Rundgängen werden die Maschinen vorgestellt. Es gibt Getränke, leckeren selbst gemachten Kuchen. In unserem eigenen Backhaus wird Brot gebacken und verkauft. auf der neuen Hofanlage können viele Geräte aus der Landwirtschaft und dem Handwerk besichtigt werden; für die kleinen ist ein Treckerreifen als Sandkasten die Attraktion.

Heimathaus
 



Heimathaus Ibbenbüren,


Heimathaus Ibbenbüren,
Am Sportzentrum 30,
49477 Ibbenbüren

Heimathaus Ibbenbüren,


Heimathaus Ibbenbüren,
Am Sportzentrum 30,
49477 Ibbenbüren
     

 
Tag der offenen Tür im Heimathaus - Am 28. Juni 2015 (Sonntag) von 14 bis 18 Uhr
Heimathaus Ibbenbüren, Am Sportzentrum 30, 49477 Ibbenbüren
 





Pressebericht der IVZ vom 26.06.2015 - Ausflug in Omas und Opas Alltag

Verein für Heimat- und Brauchtumspflege lädt ein zum Tag der offenen Tür
Ibbenbürener Volkszeitung

 

Von Cornelia Ruholl

IBBENBÜREN. Lust auf einen Familienausflug in die Vergangenheit? – Da bietet sich der Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren als Reiseveranstalter an. Am Sonntag, 28. Juni, lädt er von 14 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür im Heimathaus Ibbenbüren ein. Und dort gibt es jede Menge zu sehen.
Alte Maschinen und Gerätschaften aus Handwerk und Landwirtschaft bieten Anlass zu ausgiebigen Erinnerungsreisen, seien es die hölzernen Waschmaschinen und die alten Wäscheschleudern, die im Geiste in Omas Waschküche entführen, oder die Säh- und Dreschmaschinen, die Pflanzer und Kartoffelsortierer und die vielen anderen landwirtschaftlichen Geräte und Maschinen, die einen Eindruck von der Arbeit auf den Höfen und Feldern zu Großvaters Zeiten vermitteln.

Foto: Cornelia Ruholl

 

Bildunterschrift - Freuen sich auf viele Besucher am Tag der offenen Tür im und am Heimathaus: (v.l.) Christoph Müller-Nedebock, der am Sonntag Brot und Butterkuchen im Backhaus backen und zum Verkauf anbieten wird, und der Vorsitzende des Vereins für Heimat- und Brauchtumspflege, Georg Schröer. Foto: Cornelia Ruholl

 

 

Mit diesem Tag der offenen Tür möchte der Verein für Heimat- und Brauchtumspflege das Heimathaus und dessen Umfeld der Öffentlichkeit präsentieren, nachdem die Aktiven des Vereins es in den vergangenen eineinhalb Jahren renoviert haben. Unter anderem wurde vor der Dielentür von innen eine Wandverkleidung angebracht, damit man sich innen im Raum besser aufhalten kann. „Wir wollten ja hier auch mal gemütlich sitzen können. Und vorher zog es im Winter immer ganz gewaltig durch die Niendör“, erläutert Vereinsvorsitzender Georg Schröer. Das blaue Ibbenbürener Stadtwappen ziert nun die neue Wand vor dem Dielentor und bildet einen farbigen Blickfang.

Im Zuge der Renovierungsarbeiten wurde außerdem auch eine neue Unterstellmöglichkeit für alte Traktoren, Leiterwagen und Schlitten geschaffen.

 

 

Die schönen alten Landmaschinen sind, wie das gesamte Inventar des Heimathauses und der zugehörigen Lagergebäude, ein Eldorado für Nostalgiker. So ist unter anderem eine komplette Stellmacherei (Wagenbau) aus alten Tagen dort zu sehen. „Das ist das Inventar der früheren Stellmacherwerkstatt der Firma Lampe, die früher an der Lengericher Straße war“, sagt Georg Schröer. Und auch eine komplette Holzschuhmacherwerkstatt ist am Heimathaus zu besichtigen.

Wie früher von Hand Dachziegel hergestellt wurden, kann man sich ebenfalls am Heimathaus ansehen, denn auch die Gerätschaften dafür sind vorhanden. Und in einem alten Bauwagen, der im Hof steht, wurde eine komplette Schuhmacherwerkstatt eingerichtet. „Das ist die komplette Schusterei von Franz Niehüser“, weiß Georg Schröer. Wahrscheinlich werde am Sonntag sogar der letzte Lehrling und Geselle dieser früheren Ibbenbürener Schuhmacherei vor Ort sein und auf Wunsch die ausgestellten Gerätschaften und die Arbeitsvorgänge erklären. Dass es bei der Erinnerungsreise in vergangene Tage entsprechend gemütlich zugeht, dafür ist ebenfalls gesorgt, denn es gibt Kaffee und Kuchen, der von den Frauen des Vereins liebevoll gebacken wird.

Und auch das Backhaus am Heimathaus ist in Betrieb. Dort backt Bäcker Christoph Müller-Nedebock Brot und Butterkuchen, der den Besuchern zum Verkauf angeboten wird.

Natürlich hat der Verein auch an die Kinder gedacht, Für sie gibt es einen Sandkasten in einem alten Traktorreifen und auch eine Rutsche. Sie können ihr handwerkliches Geschick an einem Nagelbalken erproben. Und es gibt Preise wie Bälle, kleine Anhänger und Süßigkeiten. Das sind beste Voraussetzungen für einen Familienausflug zum Heimathaus für einen Kurztrip in Omas und Opas Alltag.

„Wir haben die komplette Schusterei von Franz Niehüser bekommen.“ Georg Schröer

 


Quelle: IVZ vom 26.06.2015 - Von Cornelia Ruholl
Ibbenbürener Volkszeitung




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Besuch der Caritas Münster im Heimathaus am Samstag, 13.06.2015

 
 Besuch der Caritas Münster im Heimathaus
 
 
Die Caritas Münster besucht unser Heimathaus. Nach Besichtigung und Besuch im
Kletterwald wurde im Heimathaus für die Verpflegung gesorgt, der Grill war auch im Einsatz.
 



 
Der neue Sonnen- und Regenschutz
Unser Michael
Der neue Sonnen- und Regenschutz
 
 
Der neue Sonnen- und Regenschutz
Unser Michael
Der neue Sonnen- und Regenschutz
 

 
Blauer Himmel über dem Heimathaus. In vielen Stunden wurde der neue Innenhof hergerichtet. Nun ist auch ein Sonnen- und Regenschutz für
unsere Gäste möglich. Wir sagen Dank an unseren Michael, der uns nun leider verlässt und wünschen Ihm alles Gute für die Zukunft.
Hoffentlich kommst Du mal wieder zu uns.
 

  Fotos: Fritz Raßmann  






Pressebericht der IVZ vom 29.05.2015 -
Schöne Erinnerungen
Heimatverein freut sich über Geschenke von Franz-Josef Brockschmidt
Ibbenbürener Volkszeitung

  Von Claus Kossag  

 

IBBENBÜREN. Der Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren ist um ein paar schöne Exponate reicher. Franz-Josef Brockschmidt hat dem Vereinsvorsitzenden Georg Schröer in diesen Tagen interessante Gegenstände überreicht, die im Heimathaus des Vereins am Sportzentrum Ost einen schönen Platz finden werden.

 

  Foto: IVZ - Claus Kossag


Bildunterschrift:

Franz-Josef Brockschmidt (l.) hat dem Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren für seine Ausstellung einen Hochzeitsfrack seines Großvaters aus dem Jahr 1899 geschenkt. Zudem hat der Vereinsvorsitzende Georg Schröer (r.) Sandsteinplatten vom Kamin des ehemaligen Hofes Kellerwessel/Brockschmidt aufgearbeitet (links unten). Sie werden in der Kaminecke des Heimathauses eingebaut, wo auch eine Reproduktion des alten Bildes des ehemaligen Hofes Kellerwessel/Brockschmidt hängen soll.
Foto: IVZ - Claus Kossag

 

 

Ausgangspunkt war der Abriss des ehemaligen Hofes Kellerwessel/Brockschmidt südlich der Gravenhorster Straße in Ibbenbüren (hinter der Total-Tankstelle). Dort gab es große Sandsteinplatten des alten Kamins in der Küche. Franz-Josef Brockschmidt wollte sie erhalten und gab sie Georg Schröer zur Aufbereitung. Die beiden kennen sich gut aus gemeinsamen beruflichen Zeiten im Metallbau. Der Metall- und Sandsteinfachmann Georg Schröer hat die alten Sandsteinplatten inzwischen bearbeitet. Sie erinnern an die Vorfahren von Franz-Josef Brockschmidt und an die Geschichte des Hofes: „Heinrich Kellerwessel und Theresia Brockschmidt – 1873“ ist im Sandstein verewigt.

 

 

Die massiven Sandsteinplatten werden im Heimathaus in der Kaminecke eingebaut. Darüber wird die Reproduktion eines Gemäldes hängen, das den Hof Kellerwessel/Brockschmidt um 1900 zeigt. Wo heute dichte Bebauung südlich der Gravenhorster Straße ist, waren seinerzeit Wiesen und Äcker. Es gibt ein Gemälde aus dieser Zeit, dass der Familie geschenkt wurde. Franz-Josef Brockschmidt hat zudem einen Katasterauszug aus dem Jahr 1812 – darin vermerkt sind der Hof von Heinrich Kellerwessel und ein wenig weiter davon entfernt die „Brockschmiede“. Franz-Josef Brockschmidt: „Wir waren damals fahrende Schmiede.“

 

 

Und da ist dann noch ein Hochzeitsfrack von Franz-Josef Brockschmidts Opa Gerhard. Ein Frack, den er im Jahr 1899 anlässlich der Hochzeit mit Pauline Brockschmidt, geborene Konermann, getragen hat. Top-Qualität, dieser Frack, noch heute – und die Heiratsurkunde hängt auch dran im Heimathaus. Ibbenbürener Geschichte eben.

 


Quelle: IVZ vom 29.05.2015 - Von Claus Kossag
Ibbenbürener Volkszeitung




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Besuch der KAB Gruppe Herz-Jesu aus Püsselbüren im Heimathaus am 16.05. 2015

 
 Besuch der KAB Gruppe Herz-Jesu aus Püsselbüren im Heimathaus am 16.05. 2015
 
 
Am Samstag den 16.05.2015 war die KAB Gruppe Herz-Jesu aus Püsselbüren im Heimathaus. Nach dem
Genuss von selbstgebackenem Kuchen wurde eine Besichtigung durchgeführt. Auch die neuen
Arbeitsgeräte in der Halle fanden guten Zuspruch.
 
 
Fotos: Fritz Raßmann
 




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Aufstellen des Maibaums mit Brotbacken am 05.05. 2015


 
 Aufstellen des Maibaums mit Brotbacken am 05.05. 2015
 
 
Mit Frühlingsliedern wurde der Maibaum am Heimathaus aufgestellt.
Anschließend gab es in gemütlicher Runde frisches Brot mit Schinken und Käse.
 
 
Fotos: Fritz Raßmann
 




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Besuch der SAMOCCA Kaffeerösterei in Lengerich am 09.04. 2015

 
 Besuch der SAMOCCA Kaffeerösterei in Lengerich am 09.04. 2015
 
     

 

Am 09.04.2015 waren wir in der SAMOCCA Kaffeerösterei in Lengerich. Nach einer sehr guten Kuchen,- und Kaffeepause, wurde uns der Röstvorgang gezeigt. Alle Fragen konnten kompetent beantwortet werden. Hier sind Menschen mit Behinderung beschäftigt denen die Arbeit Spaß macht. Das Café ist ein Angebot der Ledder Werkstätten. Im kleinen Laden haben wir dann noch einige Sachen für Zuhause einkaufen könne.

 

  Fotos: Fritz Raßmann  




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Klönabend im Heimathaus - 26.03.2015

 
Klönabend mit Heißwurst im Heimathaus
 
Klönabend mit Heißwurst im Heimathaus - Georg hat erst für uns die Wurst getestet und dann ging es ran an die Wurst.
 

Fotos: Heimatverein - 26.03. 2015




 
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Besuchergruppe DJK alte Herren u 60 im Heimathaus - 07.03. 2015

 

Es war eine tolle Truppe und alle waren begeistert als der Traktor von 1952 angeworfen wurde, der seinen Dampf in die neue Halle pustete. Jeder wäre gerne eine Runde damit gefahren, aber auch unsere anderen Exponate wurden bestaunt. Alle waren vom guten Kuchen und Kaffee zufriedengestellt. Es war ein schöner Nachmittag in unserem Heimathaus Ibbenbüren für alle.

 
Besuchergruppe DJK alte Herren u 60 im Heimathaus Unser neuer “Sandkasten”
 
-------------------- Besuchergruppe des DJK alte Herren u 60 im Heimathaus----------------- Unser neuer “Sandkasten” wird von Georg Schröer "eingeweiht"
 


Das Foto rechts zeigt unseren neuen “Sandkasten”: Das ist ein riesiger Treckerreifen, der mit Sand aufgefüllt wurde. Am hohen Rand des Reifens können Oma und Opa sehr gut sitzen. Wir freuen uns schon auf den Tag der offenen Tür für unsere kleinen Besucher. So. 28.06.2015 - 14:00 bis 18:00 Uhr ist Tag der offenen Tür mit Kaffee und Kuchen im Heimathaus.

Fotos: Heimatverein - 07.03. 2015






Pressebericht - IVZ vom 24.02.2015 -
Neuer Vorstand lenkt den Heimatverein
Versammlung mit Neuwahlen / Nachwuchssorgen bei Ahnenforschern
Ibbenbürener Volkszeitung

Von Brigitte Striehn

IBBENBÜREN. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Vereins zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren standen am Sonntagnachmittag die Neuwahlen des Vorstandes. Mit jeweils einer Enthaltung wurden Georg Schröer als erster Vorsitzender und Fritz Raßmann als sein Stellvertreter gewählt. Im Amt bleiben Schriftführerin Helena Geselbracht und Kassenwart Horst Schoske. Im Beirat arbeiten künftig Werner Dirkes und Lars Attermeyer mit.
Vor den Wahlen hatte Georg Schröer eine Erklärung zur Neubesetzung des Vorstands im Sommer 2014 abgegeben. Bereits da hatte der neue Vorstand kommissarisch seine Arbeit aufgenommen. Thomas Grundschöttel bekam am Sonntag für seine langjährige Tätigkeit als Vorsitzender ein Geschenk, die ehemalige Schriftführerin Beate Grundschöttel einen Blumenstrauß.

Heimatverein

Bildunterschrift: Der neue Vorstand des Vereins zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren (v.l.) hat die Arbeit aufgenommen: Beisitzer Lars Attermeyer, Zweiter Vorsitzender Fritz Raßmann, Vorsitzender Georg Schröer, Schriftführerin Helene Geselbracht, Kassenwart Horst Schoske und Beisitzer Werner Dirkes. Foto: Brigitte Striehn

Schröer hatte der Versammlung über die Aktivitäten des vergangenen Geschäftsjahres berichtet. Es standen Fahrten und Besuche auf dem Programm, unter anderem zum Wasserwerk Brochterbeck und bei der IVZ. Gelungen waren zudem die Mitwirkung bei der Motorrad-Veteranen-Rallye und dem Kartoffelfest „Tolle Knolle“. Als Höhepunkt galt der Auftritt bei der „Krönungsreise des englischen Königs Georg I.“ im Mai am Alten Posthof. Schröer hatte dafür einen Gedenkstein geschaffen, den der „König“ gemeinsam mit Bürgermeister Heinz Steingröver feierlich enthüllte.


Weiterhin schlagen Klönabende, Brotbacken und Renovierungsarbeiten am Heimathaus zu Buche. Die acht Damen der Handarbeitsgruppe treffen sich regelmäßig, gab Helena Geselbracht bekannt. Wütend hatten die Vereinsmitglieder auf mehrere Einbrüche reagiert, bei denen durch Vandalismus große Schäden angerichtet wurden. „Es sah hier aus wie ein Schlachtfeld“, stellte Schröer verärgert fest.

Die Gruppe der Ahnenforscher plagen Nachwuchssorgen, hieß es in den Ausführungen von Hans Nostheide. Bei ihrer Arbeit nutzen die Heimatforscher moderne Vermessungsmethoden. Im Moment arbeiten sie an einem Sonderauftrag zum Auffinden der Grenzen alter Grafschaften. Steine und Gräben werden fotografiert, mittels GPS dokumentiert und in Karten eingetragen.


„Der Bestand sieht im Moment ganz gut aus“, sagte Kassenwart Horst Schoske zufrieden. Das bestätigte Kassenprüfer Alfons Köster, der gemeinsam mit Helena Geselbracht Ende Januar die Buchführung kontrolliert hatte – ohne Beanstandung. Im nächsten Jahr prüfen Christoph Müller-Nedebock und Diana Attermeyer die Kasse.

Die nächsten Termine sind am 5. Mai das Aufstellen des Maibaums mit Brotbacken auf dem Freizeithof Bögel-Windmeyer sowie der Tag der Offenen Tür mit Vorführungen von Handwerkern am 7. Juni.


Quelle: IVZ vom 24.02.2015




Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V. - 2015
Jahreshauptversammlung am 22.02.2015

Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e. V.

Quelle: Fotos: Heimatverein 22.02.2015




Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e.V.
Verein zur Heimat- und Brauchtumspflege Ibbenbüren e.V. © 2015
Letzte Aktualisierung - 15.01..2016
Backhaus
Heimathaus Ibbenbüren, Am Sportzentrum 30, 49477 Ibbenbüren
Webseite Optimiert für 1280 x1024 - Webseite von wdmf
www.heimatverein-ibbenbueren.de
Seite oben